DStGB: Keine Entwarnung für die kommunalen Haushalte – Steigende Sozialausgaben, sinkende Investitionen

image_pdfimage_print

Der Deutsche Städte- und Gemeindebund zur Finanzlage der Kommunen:

“Aufgrund der strukturell bedingten kommunalen Investitionsschwäche sanken die kommunalen Sachinvestitionen im Jahr 2012 deutlich um über -11,2 % auf nur noch 21,0 Mrd. Euro. Bei Schulen, Straßen und öffentlichen Gebäuden wird seit Jahren eher geflickt als grundlegend renoviert. Der bundesweite Finanzierungsüberschuss ist nicht zuletzt durch das Unterlassen dringend notwendiger Investitionen teuer erkauft!”

Volltext hier.

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar