Deutscher Marine gehen die Schiffe aus!

image_pdfimage_print

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bundeswehr-wehrbeauftragter-warnt-vor-mangel-an-schiffen-a-1192885.html

Deutscher Marine gehen die Schiffe aus!

Eine Stellungnahme von unserem Bundestagsabgeordneten Rüdiger Lucassen.

Vor kurzem wurde der Wehrbeauftragte des deutschen Bundestages deutlich und sagte, dass er die Bundeswehr derzeit nicht für einsetzbar halte. Jetzt rät er sogar deutlich vor neuen Missionen ab, weil der Deutschen Marine die Schiffe ausgehen.

Das ist das Resultat von Mangelwirtschaft, verantwortungsloser Haushaltsplanung und Überdehnung in den Einsatzforderungen, wenn anderen Nationen überall in der Welt Untersützungszusagen erteilt werden, ohne dabei die eigenen sicherheitspolitischen Interessen im Auge zu behalten.

Die alte und höchst wahrscheinlich neue Verteidigungsministerin hat es in vier Jahren versäumt, die Einsatzbereitschaft unserer Streitkräfte herzustellen. Ganz im Gegenteil, sie hat die Bundeswehr materiell und moralisch heruntergewirtschaftet.

Von der Leyen hatte den Männern und Frauen der Bundeswehr im letzten Jahr „Haltungsprobleme“ bescheinigt, nachdem ein Oberleutnant unter Terrorverdacht geraten war. Wer hat hier Haltungsprobleme? Von einer Verteidigungsministerin erwarte ich, dass sie sich als Inhaberin der Befehls- und Kommandogewalt über unsere Streitkräfte zu allererst schützend vor die Männer und Frauen in der Bundeswehr stellt und ihnen Vertrauen schenkt und ihnen Zuversicht für ihre verantwortungsvollen Aufgaben vermittelt.

Nicht KiTas, Fernseher und Zwei-Personen-Stuben sind das Gebot der Stunde, sondern eine Bundeswehr, die zur Landesverteidigung befähigt ist und die deutschen sicherheitspolitischen Interessen in der Welt zusammen mit Bündnispartnern wahrnehmen kann.

Dazu gehört eine an der Einsatzwirklichkeit gespiegelte fordernde Ausbildung, die unsere Männer und Frauen zur Härte und Widerstandskraft befähigt, moderne persönliche Ausrüstung und Großgerät, das eine mindestens 80%-ige Verfügbarkeit gemessen am Soll sicherstellt.

Deutschland, das zig Milliarden von Euros aufwenden kann, um offensichtlich in Notlage befindlichen Menschen zu helfen, muss auch in die Lage versetzt werden, seinem Volk und allen rechtmäßig in seinem Land lebenden Menschen Schutz und Sicherheit zu garantieren.

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar