LÜGENPRESSE!

image_pdfimage_print

Ein Diskussionsbeitrag von Dieter Hassen

Gewalt hat in der politischen Auseinandersetzung nichts zu suchen und ist in keiner Situation tolerierbar. Daher ist der Angriff auf den Bürgermeister von Altena natürlich nicht hinnehmbar.

Aber es ist schon eine gewollte Verzerrung der Wirklichkeit, wenn die Verzweiflungstat eines alkoholisierten Arbeitslosen, der Familie und Haus verloren hat, der psychisch angeschlagen ist und dem gerade das Wasser abgestellt wurde, in großer Aufmachung in Nachrichten und Presse als “die ” Bedrohung für Deutschland dargestellt wird. Wohingegen über islamischen Terrorismus in schlimmster und brutalster Form am liebsten nur noch unter “ferner liefen” berichtet wird.

Das eine ist die Verzweiflungstat eines Einzelnen, die nicht gerechtfertigt werden soll, die aber überall vorkommen kann und kein gesellschaftlich bedrohliches Phänomen darstellt und letztlich mit einem kleinen Pflaster versorgt werden konnte. Das andere sind keine Verzweiflungstaten, sondern eiskalt geplante, religiös motivierte, heimtückische Terrorakte mit mittlerweile hunderten von Toten und Verletzten, begangen von Verbrechern, die unsere Gastfreundschaft missbrauchen und oft genug noch illegal mehrfach Unterstützung kassieren.

Das sind in der Häufung keine Einzelfälle, auch wenn uns das von der Politk mit Hilfe der Medien weisgemacht werden soll. Das ist sehr wohl ein gesellschaftliches Phänomen, welches uns alle berührt und wobei Abhilfe geschaffen werden kann und muss. Und dieses Phänomen hat die Regierung von Frau Merkel in hohem Grad mit zu verantworten, indem sie verantwortungslos und unrechtmäßig Hunderttausende unkontrolliert in unser Land geschleust halt.

Die religös motivierten Attentäter befolgen die Gebote des Korans, wo steht, dass die Ungläubigen zu töten sind, wo man sie findet, und dass dem Attentäter dann das Himmelreich winkt. Diese Dimension ist in Wahrheit erschreckend und muss thematisiert werden. Und wenn die Medien versuchen, das mit der Verzweiflungstat eines Einzelnen gleichzusetzen, dann stimmt das nicht mit der Wirklichkeit überein.

Und wer die Wahrheit bewusst falsch darstellt, der lügt.

 

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar